Wild Safari


"Super Tool, um nicht nach kurzer Zeit in blinden Aktionismus zu verfallen und einen guten Überblick zu behalten "


Sieh die Welt mit den Augen des Nutzers!

Verloren im Alltags-Jungle des Arbeitslebens, irgendwie muss an sich durchschlagen und nutzt oftmals die sprichwörtliche Axt (oder eben das Buschmesser ;-)), um sich den Weg zu ebnen, ohne auch mal nach links und recht zu schauen, welche wertvolle Flora und Fauna man zerstört oder welche Wege es ggf. bereits gibt, die man vor lauter Tatendrang einfach bisher übergehen hat.

Oftmals werden auch tolle Produkte oder Prozesse entwickelt, ohne dabei jedoch auf die Anforderungen des Nutzers einzugehen. Die Wild Safari nimmt dich mit in den Alltags-Jungle der Kollegen und Nutzer und öffnet dir so ganz neue Perspektiven, die dir helfen werden, dein Produkt bzw. den Prozess tatsächlich anwenderorientiert zu etablieren





Was nützt es dir?

Du entwickelst den Prozess direkt im Nutzerumfeld weiter und kannst dir unmittelbares Feedback abholen 


WAS BRAUCHST DU DAFÜR?

Schreibmaterialen und eine gute, unvoreingenommen Beobachtungsgabe, Teamfähigkeit und Empathie


WIE WENDEST DU ES AN?

Wenn du einen neuen Job übernimmst oder eine neue Aufgabe bekommst, lohnt sich der Blick hinter die Kulissen. Oftmals versuchen Führungskräfte möglichst schnell Prozesse nach ihren Vorstellungen umzugestalten und verstehen oftmals nicht, welche Auswirkungen das haben kann. Es geht häufig darum der Sache seinen „Stempel aufzudrücken“. Daher versuche zuerst durch Beobachtungen festzustellen wie „der Hase läuft“, ob es Potenzial für Verbesserungen gibt und ob diese Verbesserungen auch dem Mitarbeiter und Nutzer/Produkt zu Gute kommen. Denn kippt diese Balance nur zu einer Seite, wird man auf Dauer die andere Seite verlieren. Also beobachte alle relevanten Prozesse und reflektiere dich vor Allem im Team.    


SO FUNKTIONIERT'S!